Nur noch 8 Tage bis Weihnachten und ich genieße die Vorweihnachts-Zeit in vollen Zügen! Ruhig, besinnlich. Ich suche mit Geduld alle Geschenke aus. Sitze vor dem Adventskranz und schaue in die Kerzen, während ich an einem leckeren Keks knabbere und Tee trinke.

IMG_4232

Schön wärs!

Besinnlich heißt bei mir: von Sinnen!!!

So sieht`s aus. Leider schaffe ich es jedes Jahr nicht, diese eigentlich wunderschöne Zeit etwas entspannter anzugehen. Das Gegenteil ist der Fall. Ja, ich oute mich ganz offiziell: für mich hat die besinnliche Zeit mehr etwas mit abarbeiten einer To-Do-Liste zu tun. Schade. Es kommt allerdings hinzu, dass meine Zwillinge genau einen Tag vor Nikolaus Geburtstag haben und ich zusätzlich zum Adventkalender basteln, Plätzchen backen und einer weihnachtlichen Hausdeko – auch noch einen wahnsinnigen Wust an Geschenken besorgen und koordinieren muss. Alles natürlich viel zu viel und mancher Stress wäre vielleicht auch gar nicht nötig. Überfluss.

Muss es eigentlich der perfekte Geburtstagskuchen sein – oder zwei? Bei mir leider ja, ich versuche alles besonders schön zu machen und leider mache ich deshalb in dieser Zeit einfach zu viel.  Nicht zu viel für meine Kinder. Weil es nun einmal die wichtigste Zeit des Jahres für sie ist. Ich mache es auch total gerne. Aber vielleicht kennt das jemand, dass man sich in seinem eigenen Perfektionismus verstrickt. Ich glaube, das passiert mir manchmal…

Da ich mich mit diesem Artikel ein bisschen selbst therapiert habe, werde ich die letzten Tage vor Weihnachten ruhiger angehen. Versprochen! Naja, nach dem doppelten Kindergeburtstag heute…:-)

 

Ich wünsche Euch allen von Herzen eine besinnliche Zeit! Vielleicht bekommt Ihr es ja besser hin!

IMG_4235

 

 

 

Auch interessant

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Required fields are marked *